+49 (0)3904 . 8769910 info@bcf-unternehmensberatung.de

Beratung von kleine und mittelständische Unternehmen zur nachhaltigen Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Gefördert wird eine spezifische Beratung um Anregungen und Impulse zur weiteren Entwicklung und Festigung sowie zur Stärkung der Wachstums-, Investitions- und Innovationsfähigkeit zu vermitteln. Die Förderung kommt aus Mitteln der EU und des Landes Sachsen-Anhalt.

Durch die Änderung der Richtlinien wird diese Förderung noch einfacher. Die maximale Zuschusshöhe wurde auf 6.000 Euro erhöht. Alle Neuerungen auf einen Blick:

  • Das maximal zu vereinbarende Beraterhonorar beträgt 12.000 Euro.
  • Die maximale Zuschusshöhe wurde auf 6.000 Euro erhöht.
  • Es können nicht nur einzelne Berater sondern auch Beratungsunternehmen gelistet werden.
  • Die förderfähigen Beratungsanlässe sind jetzt flexibler.

Wer wird gefördert?

  • kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der gewerblichen Wirtschaft
  • Freiberufler, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben

Was wird gefördert?

  • spezifische Beratungen zu betriebswirtschaftlichen, finanziellen, personellen, technischen und organisatorischen Problemen der Unternehmensführung
  • Unterstützung bei der Erstellung und Umsetzung von Unternehmensstrategien zur Existenzsicherung
  • Unterstützung bei der Behebung unternehmerischer Innovations- und Rationalisierungsdefizite
  • Unterstützung bei der effizienten Organisation innerbetrieblicher Abläufe

Ihre Vorteile

  • Projektförderung
  • Förderhöchstgrenze 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben (Beraterhonorar)
  • das zuwendungsfähige Beraterhonorar ist auf maximal 12.000 Euro (netto) begrenzt

Share This