+49 (0)3904 . 8769910 info@bcf-unternehmensberatung.de

Corona – Antragstellung für Überbrückungshilfe III Plus möglich (BMWi)

Seit dem 23.07.2021 können Erstanträge auf Überbrückungshilfe III Plus gestellt werden. Die Antragsfrist endet am 31.10.2021. Hierauf macht das BMWi aktuell aufmerksam.

Unternehmen, die im Zuge der Wiedereröffnung Personal aus der Kurzarbeit zurückholen, neu einstellen oder anderweitig die Beschäftigung erhöhen, erhalten wahlweise zur bestehenden Personalkostenpauschale eine Personalkostenhilfe – „Restart-Prämie“ als Zuschuss zu den dadurch steigenden Personalkosten.

(mehr …)

Überbrückungshilfe III – Verbesserung und Eigenkapitalzuschuss (BMF)

UPADTE: 15.04.2021 Verbesserung und Eigenkapitalzuschuss bei der Überbrückungshilfe III

Unternehmen, die im Rahmen der Corona-Pandemie besonders schwer und über eine sehr lange Zeit von Schließungen betroffen sind, erhalten einen neuen zusätzlichen Eigenkapitalzuschuss. Darüber hinaus werden die Bedingungen (Ziffer 8 des MPK-Beschlusses vom 23.03.2021).

(mehr …)

Änderungen bei der Neustarthilfe

Viele Soloselbstständige haben nur geringe Fixkosten. Die offiziellen FAQ zur Neustarthilfe wurden neu gefasst. Danach kann sie auch von Ein-Personen-Kapitalgesellschaften in Anspruch genommen werden. Außerdem können Anträge jetzt auch über prüfende Dritte gestellt werden.

Soloselbstständige und Kapitalgesellschaften mit einem Gesellschafter, so genannten Ein-Personen-Kapitalgesellschaften, die im Rahmen der Überbrückungshilfen III keine Fixkosten geltend machen, können einmalig eine Neustarthilfe von bis zu 7.500 Euro erhalten. Anträge können seit dem 16.02.2021 gestellt werden. Details zur Neustarthilfe, zum Beispiel zur Anrechenbarkeit von Einnahmen und Umsätze, werden in den FAQ von BMF und BMWi erläutert.

(mehr …)

Vereinfachung für angeschlossene Gaststättenbetriebe bei November- und Dezemberhilfe

Für Unternehmen mit angeschlossener Gaststätte wird der Zugang zu den außerordentlichen Wirtschaftshilfen für den Monat November und Dezember vereinfacht. Künftig ist der Gaststättenanteil unabhängig von den Umsätzen des restlichen Unternehmens antragsberechtigt. Hierauf hat sich die Bundesregierung in Abstimmung mit dem Freistaat Bayern verständigt. Dies betrifft etwa die Brauereigaststätten, Vinotheken von Weingütern und Straußwirtschaften.

(mehr …)

Überbrückungshilfe III kann ab sofort beantragt werden

Im Antragsportal des BMWi können jetzt die Anträge auf Überbrückungshilfe III gestellt werden. Hierzu wurden auch ausführliche FAQ bereitgestellt.

Die Überbrückungshilfe III soll Unternehmen, Soloselbständige und Freiberufler, die von den behördlichen Maßnahmen zur Pandemie-Bekämpfung besonders stark betroffen sind, unterstützen. Hierbei handelt es sich um Zuschüsse vom Staat, die nicht zurückgezahlt werden müssen.

(mehr …)