+49 (0)3904 . 8769910 info@bcf-unternehmensberatung.de

EGO.-Wissen – Zuschuss für Qualifizierungsmaßnahmen Existenzgründer

Zuschuss für Qualifizierungsmaßnahmen für Existenzgründer

Geschäftsideen verwirklichen und erfolgreich in die Zukunft starten – unternehmerische Entscheidungen treffen. Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt unterstützt mit einem Gründungsdarlehen Erfolg versprechende Gründungsvorhaben.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden regionale Träger, die Qualifizierungsmaßnahmen für Existenzgründer organisieren und steuern.

Was wird gefördert?

  • projektbezogene Personalkosten
  • Ausgaben für die Projektleitung und Organisation der Maßnahme
  • Ausgaben für Qualifizierungsmodule in der Vorgründungsphase (max. 60 Stunden)
  • Ausgaben nach Gründung (max. 200 Stunden, max. 7 Euro pro Stunde je Gründer)
  • Hilfen zur Existenzgründung – max. 100 Euro pro Stunde – je acht absolvierter Qualifizierungsstunden für Qualifizierungsmodule nach der Gründung – Auszahlung durch Maßnahme-Träger
  • Zuwendung max. 2.500 Euro pro Gründer
(mehr …)

Sachsen-Anhalt PLAN

Zuschuss zur Förderung der Erstellung von Insolvenzplänen und Sanierungskonzepten

Das Insolvenzplanverfahren ist ein entscheidendes Instrument, um die Geschäftsfortführung kleiner und mittler Unternehmen in Sachsen-Anhalt sicherzustellen. Mit dem Programm Sachsen-Anhalt PLAN der Investitionsbank Sachsen-Anhalt sollen mehr Unternehmen ermutigt werden, das Insolvenzplanverfahren zu wählen, um den Erhalt des Unternehmens nach einer Insolvenz zu sichern.

(mehr …)

Förderung für die Digitalisierung im Mittelstand „DIGITAL JETZT“

Digitale Technologien und Know-how entscheiden heut ein der Arbeits- und Wirtschaftswelt über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens. Damit auch der Mittelstand die wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung ausschöpfen kann, unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU.

(mehr …)

Förderung für Ausbildungsbetriebe

Nur eine konsequente und gute Ausbildung kann einen Fachkräftemängel verhindern. Das Wegbrechen von Ausbildungsbetrieben soll mit der Förderung für Ausbildungsbetriebe verhindert werden.

Kleine und mittelständische Unternehmen können im neuen Ausbildungsjahr 2020/2021 staatliche Prämien erhalten, wenn sie Auszubildende beschäftigen. Mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ fördert die Bundesregierung Ausbildungsbetriebe, die trotz Corona-Krise ihr Ausbilsdungsniveau halten. Die Förderrichtlinie zur Umsetzung liegt jetzt vor.

(mehr …)